NC-Kopfhörer: Warum teurer nicht immer besser ist!

Inzwischen tummeln sich auf dem Markt für Noise-Cancelling (NC) Kopfhörer unzählige Hersteller und Modelle mit ganz unterschiedlichen Preisklassen. Die Preisspanne reicht von unter 50 € bis weit über 300 €.

Da stellt sich natürlich die Frage: Warum sind manche Kopfhörer so viel teurer als andere? Und sind teure Modelle wirklich besser als günstige?

Diese Fragen haben wir uns auch gestellt und deshalb fleißig recherchiert, um die Wahrheit herauszufinden. Hier findest du unsere Ergebnisse.


Teure NC-Kopfhörer bieten gegenüber günstigeren Modellen in der Regel eine höhere Klangqualität, bessere Geräuschreduktion, bequemeren Halt, und eine längere Lebensdauer. Nicht immer bedeutet ein höherer Preis aber auch bessere Leistung. Manchmal bezahlt man einfach nur für das Design und die Marke.

Wer nicht nur ein schönes Design, sondern auch gute Leistung sucht, sollte vor dem Kauf etwas recherchieren, denn nur weil ein Modell gut aussieht und teuer ist, heißt es nicht, dass es das Geld wert ist.

Unten findest du unsere Empfehlung für das absolut beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Warum sind NC-Kopfhörer so teuer?

Eine Vielzahl von Faktoren entscheidet über den Preis von NC-Kopfhörern. Wir haben hier die acht wichtigsten Faktoren zusammengefasst.

1. Die Art der Kopfhörer

In-ear oder On-ear Kopfhörer sind in der Regel deutlich günstiger als Over-Ear Kopfhörer. Das liegt ganz einfach daran, dass Over-Ear Kopfhörer deutlich mehr Platz bieten, in dem hochwertige Technologie verbaut sein kann. Zudem bieten sie einfach mehr Leistung.

2. Die Qualität des Audioprozessors

NC-Kopfhörer benötigen einen leistungsstarken Prozessor um ihre Noise Cancelling Funktion besonders gut zu erfüllen.

Denn die über das Mikrofon registrierten Außengeräusche müssen so schnell und korrekt wie möglich analysiert werden. Das ermöglichst, dass der entsprechende Antischall so schnell wie möglich produziert und mit den Schallwellen der Störgeräusche überlagert werden kann.

Nur so kann das Auslöschen der Störgeräusche erreicht werden. Eine kleine Verzögerung genügt, damit es nicht klappt.

Je leistungsfähiger der Prozessor, umso teurer die Kopfhörer.

3. Anzahl der Mikrofone

Teurere NC-Kopfhörer besitzen in der Regel mehr Mikrofone, über die sie die Geräusche der Umgebung wahrnehmen. Das ermöglicht, dass sie genauer einschätzen können, welcher Antischall produziert werden muss, damit möglichst effektives Noise Cancelling passieren kann.

Je mehr Mikrofone vorhanden sind, umso mehr Arbeit bedeutet das aber für den Prozessor. Auch aus diesem Grund besitzen günstigere Kopfhörer meistens weniger Mikrofone. Ihre weniger leistungsfähigen Prozessoren wären sonst überfordert.

4. Funktionalität

Ein weiterer Faktor, der auf einen leistungsfähigen Prozessor angewiesen ist, ist die Funktionalität der Kopfhörer.

Hochwertige (und deshalb meist teurere) Kopfhörer bieten nämlich zum Beispiel die Möglichkeit einzustellen, welche Geräusche ausgeblendet werden sollen und welche nicht.

5. Die Verarbeitung

Je robuster und hochwertiger das Material, umso teurer die Kopfhörer. Viele günstige Kopfhörer greifen auf billigere Materialine zurück.

Kopfhörer bis 100 € bestehen deshalb oftmals zum Großteil aus Plastik, das womöglich nicht allzu lange durchhält.

In teureren Kopfhörern sind stattdessen hochwertige Kunststoffe und Metalle verbaut, die das Gerät stabiler und langlebiger machen.

Teure Kopfhörer neigen außerdem dazu bequemer zu sein.

6. Verarbeitete Extras

Manche Kopfhörer bieten zum Beispiel besonders leichte Bedienung über leichte Berührung. Auch das wirkt sich auf den Preis aus.

7. Die Qualität der integrierten Lautsprecher/Treiber

Beim Vergleich von Kopfhörerherstellern fokussiert man sich oft auf die Noise-Cancelling Technologie. Allerdings ebenfalls sehr wichtiger Faktor sind allerdings die verbauten Lautsprecher (auch Treiber genannt)!

Denn jeder Hersteller verwendet seine eigenen dynamischen Treiber um ein möglichst optimales Klangerlebnis zu schaffen.

Die Qualität der Treiber entscheidet darüber, wie klar der allgemeine Sound ist und wie gut man zum Beispiel einzelne Instrumente in einem Musikstück heraushören kann.

Gute Treiber ermöglichen höhere Höhen und tiefere Bässe. Und das spiegelt sich im Preis wider.

8. Die Marke

Es steht außer Frage, dass Kopfhörer für viele Leute nicht nur ein Gerät, sondern auch ein Mode- oder Lifestyleobjekt darstellen.

Manche Marken haben es geschafft, das zu ihrem Vorteil zu nutzen und können so höhere Preise verlangen, auch wenn die Technik womöglich nicht ganz dem Preisniveau entspricht.

Wer aber auf guten Sound aus ist, sollte sich also schlau machen um nicht nur eine teure Marke, sondern auch ein leistungsfähiges Produkt zu kaufen.

Die besten NC-Kopfhörer unter 100 €

In unserer Recherche haben sich in dieser Preiskategorie ganz klar die Anker Soundcore Life Q20 als Topmodell herausgestellt.

Für deutlich unter 100 € bieten sie ein extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie neutralisieren effektiv ein breites Frequenzspektrum von Störgeräuschen und besitzen 40 mm große Treiber, die ein gutes Klangerlebnis garantieren.

Die besten NC-Kopfhörer insgesamt

Wir sind und bleiben riesige Fans der Sony WH-1000XM3. Egal wie lange wir recherchieren, wir finden keine Kopfhörer, die wir eher empfehlen würden.

Die Sony WH-1000XM3 bieten eine extrem hochwertige Verarbeitung und sind in der Geräuschreduktion und dem Klangerlebnis absolute Spitzenklasse.

Ihre hohe Qualität spiegelt sich natürlich im Preis wider. Wir finden aber, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis aufgrund ihrer Stärken selbst bei knapp 300 € immer noch unschlagbar ist.

FAZIT

Tatsächlich gibt es viele Gründe, warum manche NC-Kopfhörer deutlich teurer sind als andere. In der Regel bieten teurere Kopfhörer höhere Leistung in der Geräuschreduktion und dem Klangerlebnis und sind deutlich hochwertiger verarbeitet. Dennoch gibt es auch günstige Modelle, die eine gute Leistung bieten und empfehlenswert sind.