Noise-Cancelling Kopfhörer fürs Büro? – Was du unbedingt wissen solltest.

Nicht immer bietet das Büro die nötige Ruhe. Der Kollege telefoniert laut, im Flur wird ausgiebig gequatscht, die Kaffeemaschine macht regelmäßig Krach. All das macht es schwer, konzentriert und effektiv zu arbeiten. Vor allem in stressigen Phasen kann das eine echte Belastung sein.

Viele setzen ihre Hoffnung deshalb in Noise-Cancelling Kopfhörer, da diese Ruhe versprechen.

Bevor du dich jedoch für den Kauf von Noise-Cancelling Kopfhörern für das Büro entscheidest, solltest du unbedingt ein paar Dinge wissen.

Denn obwohl Noise-Cancelling Kopfhörer sehr hilfreich sein können, hundertprozentige Ruhe sollte man sich von ihnen leider nicht erhoffen.


Kurz und knapp:

Noise-Cancelling Kopfhörer können die Lärmbelastung im Büro durchaus reduzieren und somit die Konzentration verbessern. Allerdings sind sie nicht sehr effektiv, wenn es darum geht, Gespräche oder Telefonate von Kollegen auszublenden. Manchmal muss man also dennoch auf zusätzliche Musik oder weißes Rauschen zurückgreifen, um möglichst ungestört arbeiten zu können.


Wie funktionieren Noise-Cancelling Kopfhörer?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Noise-Cancelling (NC): aktives und passives Noise-Cancelling.

Bei Kopfhörern mit aktivem Noise-Cancelling kommt eine spezielle Technologie zum Einsatz. Über Mikrofone nehmen sie zuerst die Geräusche der Umgebung auf. Passend zu diesen Geräuschen produzieren sie dann im zweiten Schritt den genauen Antischall und überlagern diesen über die Lautsprecher mit den Schallwellen der Umgebungsgeräusche. Das führt dazu, dass sich die Schallwellen jeweils gegenseitig auslöschen und Stille entsteht.

Im Gegensatz dazu nutzen passive Noise-Cancelling Kopfhörer keine elektronische Schallreduzierung, sondern verlassen sich auf möglichst dichte physische Dämmung. Solche Kopfhörer dichten das Ohr Beispielsweise mit besonders Dicken Schaumstoffen nach außen ab und reduzieren damit die Lautstärke der Störgeräusche.

In vielen Fällen haben aktive Noise-Cancelling Kopfhörer die Nase vorn, wenn es um die Lärmreduzierung geht. Leider gibt es hierbei jedoch ein großes ABER:

Aktives Noise-Cancelling ist nur bis zu Frequenzen von 1000 Hz wirklich effektiv!

Im höheren Frequenzbereich sind passive Noise-Cancelling Kopfhörer deshalb genauso effektiv aktive Kopfhörer.

Das Geräuschspektrum im Büro

Um nun herauszufinden, ob sich aktive Noise-Cancelling Kopfhörer im Büro wirklich bewährt machen, muss man natürlich erstmal wissen, in welchem Frequenzbereich sich die problematischen Bürogeräusche befinden.

Schauen wir uns dazu eine Übersicht an:

Während sich ein fahrender LKW im tiefen Frequenzbereich befindet, passiert Vogelgezwitscher hauptsächlich im höheren Frequenzbereich.

Gespräche hingegen decken ein sehr breites Spektrum ab. Knapp die Hälfte findet unterhalb von 1000 Hz statt und kann theoretisch von aktiven Noise-Cancelling Kopfhörer neutralisiert werden.

Die zweite Hälfte findet aber deutlich über dieser Marke statt und geht teils sogar über 6000 Hz hinaus. In diesem Bereich sind aktive Noise-Cancelling Kopfhörer vollkommen überfordert.

Für unser Lärmproblem im Büro sind das keine allzu guten Nachrichten. Wir können zwar davon ausgehen, dass die Gespräche der Kollegen weniger stark durchkommen werden, doch zum Großteil werden sie hörbar bleiben.

Noch dazu kommt das Problem, dass Gespräche nicht monoton und konstant sind, sondern in sich starke Unterschiede in der Geräuschqualität aufweisen.

Für aktive Noise-Cancelling Kopfhörer stellt das ein Problem dar, denn es besteht immer eine kleine Verzögerung zwischen dem Geräusch selbst und dem Beginn des Noise-Cancellings.

Der Prozess, bei dem Geräusche erst über das Mikrofon aufgenommen und der Antischall produziert wird, benötigt einfach etwas Zeit.

Selbst wenn das nur Sekundenbruchteile sind, kann es ausreichen, dass plötzlich auftretende Geräusche nicht rechtzeitig neutralisiert werden können und so durchkommen.

Auch das ist ein Grund, warum aktive Noise-Cancelling Kopfhörer gegen monotone Störgeräusche, wie beispielsweise Flugzeug- oder Motorenlärm, am effektivsten sind.

Sind Noise-Cancelling Kopfhörer also ungeeignet fürs Büro?

Das klingt jetzt natürlich alles nicht sonderlich gut für den Einsatz von Noise-Cancelling Kopfhörer im Büro. Lohnt sich der Kauf also überhaupt nicht.

Die Sache ist die: Die Geräusche sind nun mal da und irgendwie muss jeder einen Weg finden, um mit ihnen zurechtzukommen und produktiv arbeiten zu können.

Obwohl Noise-Cancelling Kopfhörer vermutlich weniger effektiv sein werden, die Gespräche im Büro auszublenden, bieten sie dennoch viele Vorteile, die sie für viele Leute trotzdem absolut empfehlenswert machen.

Gute Gründe um sich dennoch Noise-Cancelling Kopfhörer anzuschaffen

1. Sie reduzieren eine große Bandbreite an anderen Störgeräuschen effektiv

Abgesehen von Unterhaltungen gibt es viele weitere Lärmquellen, die uns von der Arbeit ablenken können.

Und viele davon werden von Noise-Cancelling Kopfhörer durchaus effektiv neutralisiert!

Dazu gehören zum Beispiel die Geräusche von Kaffeemaschinen, Autos, Ventilatoren – alles was monoton und im niedrigen Frequenzbereich ist!

Wenn das die Geräusche sind, die dir ohnehin am meisten auf den Keks gehen, sind Noise-Cancelling Kopfhörer definitiv eine Überlegung wert.

2. Sie sind deutlich angenehmer als Ohrstöpsel

Viele Leute finden keine andere Wahl mehr, als mit Ohrstöpseln am Schreibtisch zu sitzen, nur damit sie sich irgendwie konzentrieren können.

Leider ist diese Lösung auf Dauer für die meisten ziemlich unangenehm. Klarer Vorteil für die Noise-Cancelling Kopfhörer.

3. Höhere Frequenzen durch Musik oder Rauschen unhörbar machen

Wie erwähnt, haben Noise-Cancelling Kopfhörer Schwierigkeiten, wenn es darum geht, Geräusche mit höheren Frequenzen zu neutralisieren.

Dafür hast du wie mit normalen Kopfhörern aber immer noch die Möglichkeit einfach Musik abzuspielen und so den Lärm für dich zu überdecken.

Musik kann jedoch auch ganz schön ablenken und man neigt dazu, immer wieder andere Musik zu suchen, die besser passen könnte.

Probier’s mal mit weißem Rauschen!

Ich selbst nutze regelmäßig weißes Rauschen im Büro mit meinen Noise-Cancelling Kopfhörer. Das Rauschen befindet sich im selben Frequenzbereich wie die Stimmen meiner Kollegen.

Das führt dazu, dass ich die Gespräche nicht mehr mitbekomme. Selbst wenn ich das Rauschen nur leise einstelle, bewirkt es, dass ich gesprochene Wörter nicht mehr wahrnehmen kann und somit viel weniger abgelenkt bin.

4. Auf Reisen sind Noise-Cancelling Kopfhörer ganz besonders wertvoll

Eventuell bist du manchmal auf Dienstreisen und versuchst im Zug oder Flugzeug zu lesen oder noch am Laptop zu arbeiten.

Vor allem in diesen Situationen sind aktive Noise-Cancelling Kopfhörer kaum zu überbieten. Monotoner Flugzeug- oder Zuglärm ist genau die Art von Geräusch, die die Kopfhörer unglaublich effektiv neutralisieren können.


Die besten Noise-Cancelling Kopfhörer fürs Büro

Die Menge an verschiedenen Noise-Cancelling Kopfhörer Modellen und Herstellern kann überwältigend und verwirrend sein. Wie soll man sich da entscheiden.

Um herauszufinden, welche Noise-Cancelling Kopfhörer die besten fürs Büro sind, haben wir deshalb intensiv recherchiert und uns durch eine Vielzahl an Test- und Erfahrungsberichten gewühlt.

Dabei haben sich die Sony WH-1000XM3 als klarer Sieger herausgestellt. Wir sind riesige Fans von diesen Kopfhörern!

Sie bieten zu einem fairen Preis die beste Noise-Cancelling Leistung und stehen auch in allen sonstigen Rubriken der Konkurrenz in nichts nach!

Zudem sehen sie professionell aus und eignen sich definitiv fürs Büro und auf Geschäftsreisen.


FAZIT

Noise-Cancelling Kopfhörer bieten viele Vorteile, wenn es darum geht, die Lärmbelastung im Büro zu verringern und die Konzentration zu unterstützen. Dennoch sollte man sich bewusst sein, dass Noise-Cancelling Kopfhörer nicht in der Lage sind manche Störgeräusche vollkommen auszublenden. Dazu gehören insbesondere Gespräche von Kollegen. Mit dem zusätzlichen Abspielen von Musik oder weißem Rauschen lassen sich diese jedoch gut überlagern, sodass sie letztlich kaum noch ablenkend wirken können.