Sind Noise-Cancelling Kopfhörer gesundheitsschädlich?

Seit ein paar Jahren sind sie in aller Munde, wenn es um Kopfhörer geht – sogenannte Noise-Cancelling Kopfhöhrer. Sie versprechen, dass sie Geräusche von außen mittels Antischall neutralisieren und somit unhörbar machen können.

Aber können Noise-Cancelling Kopfhörer möglicherweise auch schlecht für die Ohren oder sonst irgendwie gesundheitsschädlich sein?

Fühlt es sich womöglich nur so an, als würden sie weniger Lärm durchlassen und in Wirklichkeit erreichen die Schallwellen doch mit voller Kraft unsere Gehörgänge und richten dort Schaden an?

Oder geben sie vielleicht sogar schädliche Strahlung ab?

Fragen über Fragen. Wir haben fleißig recherchiert und hier die Antworten zusammengefasst.


Kurz und knapp:

Noise-Cancelling Kopfhörer sind grundsätzlich nicht gesundheitsschädlich und bergen im Vergleich zu gewöhnlichen Kopfhörern keine nennenswerten Zusatzrisiken. Oftmals kann ihre Geräuschunterdrückung stattdessen sogar positive Effekte auf die Gesundheit mit sich bringen.


Wie funktionieren Noise-Cancelling Kopfhörer?

Um zu verstehen, ob Noise-Cancelling Kopfhörer schädlich für das Gehör sein können, sollten wir erstmal verstehen, wie sie funktionieren.

Noise-Cancelling Kopfhörer machen sich ein physikalisches Phänomen zu nutzen, das man „destruktive Interferenz“ nennt. Das läuft folgendermaßen ab:

Jeder Ton besteht aus Schallwellen. Und zu jeder Schallwelle lässt sich ein sogenannter „Antischall“ produzieren. Das ist sozusagen das genaue Gegenteil zu der ursprünglichen Schallwelle.

Wenn man nun die erste Schallwelle exakt mit ihrem Antischall überlagert, dann neutralisieren sich die beiden Schallwellen gegenseitig. Das Ergebnis ist Stille.

Und genau nach diesem Prinzip funktionieren Noise-Cancelling Kopfhörer.

Über Mikrofone nehmen sie zuerst die Geräusche in der Umgebung auf. Passend zu diesen Geräuschen produzieren sie dann die Antischallwellen und spielen diese in Echtzeit über die Lautsprecher ab.

Bevor die Schallwellen der Umgebungsgeräusche das Ohr erreichen, werden sie also mit den Antischallwellen durchmischt und somit neutralisiert.

Im Optimalfall hört man also nur noch Stille. Dieses kurze Video (38 Sek.) erklärt das noch einmal in Bildern.

Manchmal wird auch von passivem Noise-Cancelling gesprochen. Dieses unterscheidet sich jedoch stark von der aktiven Methode, welche oben beschrieben ist. Passives Noise-Cancelling ist im Prinzip nichts anderes als besonders dichte physische Dämmung (Polsterung), die dafür sorgen soll, dass Störgeräusche einfach nicht bis zum Ohr durchkommen.

In diesem Artikel fokussieren wir uns ausschließlich auf aktive Noise-Cancelling Kopfhörer.

Sind Noise-Cancelling Kopfhörer gesundheitsschädlich?

Nun stellt sich aber dennoch die Frage, ob irgendetwas and der Noise-Cancelling-Technologie gesundheitsschädlich sein könnte. Um das zu beantworten, schauen wir uns verschiedene mögliche Risiken an und prüfen, inwiefern sie wirklich gefährlich sein könnten.

1. Geben sie schädliche Strahlung ab?

Noise-Cancelling Kopfhörer geben keine Strahlung ab, die mit Mobiltelefonen oder Ähnlichem vergleichbar wäre. Diesbezüglich sind sie also vollkommen harmlos für den Körper.

2. Entstehen gefährliche, unhörbare Zusatzgeräusche?

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass die Noise-Cancelling-Technologie tatsächlich funktioniert. Die Kopfhörer können Störgeräusche tatsächlich wirksam neutralisieren.

Das bedeutet, es entstehen keine „versteckten“, unhörbaren Schallwellen, die irgendwie gefährlich sein könnten.

Das Einzige, was eventuell für manche Leute ein Problem darstellen könnte, ist ein leises Rauschen, das mit dem Noise-Cancelling einhergeht und generell präsent ist. Manche Leute empfinden das Rauschen als unangenehm.

3. Neutralisieren sie wirklich jede Art von Lärm?

Man sollte beachten, dass Noise-Cancelling Kopfhörer nicht jegliche Art von Geräuschen neutralisieren können.

Hauptsächlich sind sie wirksam, wenn es darum geht, monotone und langanhaltende Geräusche im niedrigeren Frequenzbereich zu neutralisieren.

Bei Geräuschen bis 1000 Hz sind sie in der Regel sehr wirksam und neutralisieren beispielsweise effektiv den Lärm im Flugzeug oder das Brummen von Motoren.

Gespräche und andere Geräusche in höheren Frequenzen neutralisieren sie leider nicht sehr gut.

Deshalb ersetzen Noise-Cancelling Kopfhörer nicht professionelle Ohrenschützer, wenn es zum Beispiel darum geht, sich vor starkem Baustellenlärm zu schützen.

4. Was ist, wenn man die Musik zu laut aufdreht?

In dieser Frage unterscheiden sich Noise-Cancelling Kopfhörer nicht von gewöhnlichen Kopfhörern und es gelten die gängigen Sicherheitsregeln.

Man sollte unbedingt darauf achten, dass man die Musik nicht zu laut aufdreht, denn das kann das Gehör schädigen.

Wenn man seine Musik über das Handy hört, kann man in der Regel eine maximale Lautstärke festlegen, die dann nicht überschritten werden kann. Das bietet sich vor allem bei Geräten an, die man seinen Kindern überlässt.

Alles in Allem gibt es also keinen Grund anzunehmen, dass Noise-Cancelling Kopfhörer in irgendeiner Weise gesundheitsschädlicher als gewöhnliche Kopfhörer sind.

Stattdessen gibt es einige Vorteile von Noise-Cancelling Kopfhörer gegenüber normalen Kopfhörern, die sogar gesundheitsförderlich sein könnten.


Wie Noise-Cancelling Kopfhörer positiv für die Gesundheit sein können

Mit dem richtigen Einsatz kann sich die Noise-Cancelling Technologie sogar positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Hier sind einige Beispiele dafür.

1. Man muss die Musik nicht mehr so laut aufdrehen

Mit gewöhnlichen Kopfhörern neigt man schnell dazu, die Musik sehr laut aufzudrehen, nur um störende Geräusche in der Umgebung zu übertönen.

Das führt natürlich zu dem Risiko, dass man die Musik lauter aufdreht als es gut für unser Gehör ist.

Mit Noise-Cancelling Kopfhörer wird dieses Risiko tatsächlich deutlich reduziert.

Denn durch das Noise-Cancelling werden Störgeräusche wirksam neutralisiert und es gibt nichts mehr, was man mit Musik übertönen müsste.

Mit Noise-Cancelling Kopfhörern kann man also leise Musik hören und trotzdem ungestört sein. Man kann die Musik sogar ausschalten und trotzdem Stille genießen, denn das Noise-Cancelling funktioniert auch ohne Musik.

2. Weniger Stress

Wenn unsere Ohren konstant mit Lärm bombardiert werden, bedeutet das auf Dauer ziemlichen Stress für den Körper.

Besonders auf Reisen kann das besonders auffällig sein, zum Beispiel wenn man stundenlangem Flugzeuglärm ausgesetzt ist.

Mit Noise-Cancelling Kopfhörern lässt sich der Lärmpegel und somit auch der Stresspegel deutlich senken.

3.  Besserer Schlaf

Dass guter und ausreichender Schlaf absolut essentiell für eine gute Gesundheit ist, ist allgemein bekannt.

Und auch hier können Noise-Cancelling Kopfhörer extrem hilfreich sein. Nicht nur auf Reisen reduzieren sie den Lärm, sondern auch zu Hause.

Wer zum Beispiel mit dem Schnarchen des Partners oder mit konstantem Verkehrslärm zu kämpfen hat, der könnte mit Noise-Cancelling Kopfhörern eine wirklich gute Lösung für die Schlaflosigkeit gefunden haben!

4. Bessere Konzentration

Lärm lenkt ab und stört, vor allem, wenn wir an einer wichtigen Aufgabe sitzen und uns konzentrieren müssen.

Noise-Cancelling Kopfhörer können helfen die Ablenkung zu reduzieren und die Konzentration zu verbessern. Wenn man seine Aufgaben dann umso schneller bewältigen kann, lässt auch der Stress schneller nach oder kommt gar nicht erst auf.

FAZIT

Alles in Allem kann man sagen, dass Noise-Cancelling Kopfhörer nicht schädlich für die Gesundheit sind, sondern in manchen Fällen sogar positive Effekte für die Gesundheit haben können. Wie bei gewöhnlichen Kopfhörern muss man bei Noise-Cancelling Kopfhörern auch darauf achten, dass man die Lautstärke nicht zu hoch einstellt, da dies sonst das Gehör schädigen kann.