Weißes Rauschen für mehr Konzentration und Produktivität

Du bist voll und Ganz bei der Sache, nichts kann dich ablenken. Du hast volle Konzentration und erledigst deine Arbeit effizient, schnell und effektiv. Klingt gut oder?

Wir alle wünschen uns volle Konzentration bei der Arbeit. Das ist leider aber oft leichter gesagt als getan. 

Egal ob im Büro oder im Home Office, Ablenkungen gibt es immer zur Genüge: Gespräche oder Telefonate der Kollegen, der Verkehrslärm von der Straße, die rumpelnde Waschmaschine, die Baustelle nebenan. Mit dem konzentrierten Arbeiten hat es sich dann schnell erledigt.

Und selbst wenn es mal vollkommen ruhig ist, fällt es uns nicht immer leicht, konzentriert bei der Sache zu bleiben. Selbst wenn alle Ablenkungen ausgeschaltet sind, neigen unsere eigenen Gedanken dazu, abzuschweifen und werden selbst zur Ablenkung!

Seit ein paar Jahren hört man immer öfter von den vermeintlich positiven Effekten von weißem Rauschen für die Konzentration. Es soll uns nicht nur von äußeren Ablenkungen abschirmen, sondern unser Konzentrationsvermögen im Allgemeinen stärken.

Ist da aber wirklich was dran oder ist das alles nur Humbug?

Wir wollten es genauer wissen und sind der Sache auf den Grund gegangen. In unserer Recherche haben wir unter anderem auch wissenschaftliche Studien zu Rate gezogen. Hier sind unsere Ergebnisse.


Was ist weißes Rauschen?

Weißes Rauschen besteht aus Tausenden einzelner Töne, die zusammen das Rauschgeräusch ergeben. 

Wahres weißes Rauschen kennzeichnet sich durch ein bestimmtes Merkmal: Es enthält Töne aus dem gesamten hörbaren Frequenzspektrum und deckt somit den gesamten hörbaren Bereich gleichermaßen ab.

Der Begriff “weißes” Rauschen ist als Analogie zu weißem Licht zu verstehen, welches sich aus Lichtwellen des gesamten Lichtwellenspektrums zusammensetzt und somit alle Lichtfarben in sich vereint.

Zusätzlich zu weißem Rauschen gibt es auch sogenanntes rosa Rauschen oder auch “pink noise” genannt. Dieses deckt ebenfalls den gesamten hörbaren Frequenzbereich ab, jedoch unterscheidet es sich in einem wesentlichen Merkmal vom weißen Rauschen: Während beim weißen Rauschen alle Frequenzen die selbe Lautstärke haben, nimmt beim rosa Rauschen die Lautstärke der Töne mit zunehmender Frequenz ab.

Dadurch wird rosa Rauschen oftmals als etwas angenehmer als weißes Rauschen empfunden, da letzteres manchmal an ein schrilles Zischen erinnert.

Tatsächlich finden sich auch in der Natur Geräusche, die große Ähnlichkeiten zu weißem oder rosa Rauschen haben. Starker Regen oder brechende Wellen kommen zum Beispiel recht nah an den Klang der Rauschgeräusche heran. 

Wo weißes Rauschen normalerweise zum Einsatz kommt

Gängige Anwendung findet das weiße Rauschen vor allem als wirksame Einschlafhilfe für Babys. Diese Wirkung konnte sogar wissenschaftlich belegt werden. Man vermutet, dass das Rauschen eventuell an die Geräusche im Mutterleib erinnert und das Baby dadurch schnell beruhigt.

Aber auch für Erwachsene kann das Rauschen eine wertvolle Unterstützung für schnelleres Einschlafen und tieferen Schlaf sein. Studien haben gezeigt, dass das Rauschen vom Gehirn als eher unwichtig und bedeutungslos eingeschätzt wird. Das bewirkt, dass uns das Rauschen nach einer Weile einlullt und beruhigt. 

Das klingt auf den ersten Blick nicht so, als wäre weißes Rauschen ein geeignetes Mittel, um uns mehr Konzentration bei der Arbeit zu verschaffen. Schließlich ist Schläfrigkeit oftmals auch ein großer Störfaktor beim Arbeiten und einer der stärksten Konzentrationskiller!

Dennoch schwören viele Leute auf die positiven Effekte von weißem Rauschen auf die Konzentration. Und tatsächlich ist da was dran!

Weißes Rauschen minimiert Ablenkungen!

Angenommen du sitzt im Büro oder einem Café und versuchst einen Text zu schreiben. Um dich herum unterhalten sich die Kollegen oder Cafébesucher ausgiebig miteinander. 

Alle paar Minuten schnappst du von irgendwo eine Aussage auf, die du aus welchem Grund auch immer einfach nicht ausblenden kannst. Jedes mal musst du dich neu sammeln und den Einstieg in deinen Text wiederfinden.

Das Ganze fühlt sich dann schnell nach “drei Schritte vor und zwei zurück” an. Und tatsächlich ist diese Art zu arbeiten alles andere als effizient und produktiv.

Eventuell versuchst du es in dieser Situation mit Ohrstöpseln, um dich vor den Ablenkungen abzuschotten. Oder aber du hast glücklicherweise gute Noise-Cancelling Kopfhörer parat, die einen Teil der Störgeräusche neutralisieren können.

Alternativ könnte aber tatsächlich weißes Rauschen eine effektive Rettung sein! 

Wie bereits erwähnt, wird das Rauschen von unserem Gehirn nach wenigen Minuten als eher bedeutungslos und unwichtig interpretiert. Während uns das zwar einerseits leichter einschlafen lässt, kann es gleichzeitig auch bewirken, dass wir uns besser fokussieren können.

Dadurch, dass das Rauschen alle hörbaren Frequenzbereiche in sich vereint, überlagert es alle Töne aus der Umgebung. Das bewirkt, dass wir die Geräusche aus der Umgebung nicht mehr klar wahrnehmen können. 

Vielleicht hören wir noch, dass gesprochen wird, aber einzelne Worte sind nicht mehr zu verstehen. Damit ist das Potential für Ablenkungen deutlich reduziert.

Natürlich kann man die Lautstärke des Rauschens auch so weit aufdrehen, dass man gar keine anderen Geräusche mehr wahrnehmen kann. Aber das ist gar nicht unbedingt notwendig.

Wir haben das Rauschen selbst ausprobiert und müssen zugeben, mittlerweile nutzen wir es selbst regelmäßig beim Arbeiten oder beim Lesen. Wenn wir von Geräuschen in der Umgebung abgelenkt werden, setzen wir einfach die Kopfhörer auf, schalten das Rauschen ein und siehe da! Die Ablenkung ist weg!

Wir selbst nutzen fast ausschließlich rosa Rauschen. Es hört sich einfach viel angenehmer an als weißes Rauschen an und ist dabei genauso effektiv.

Weißes Rauschen steigert die Kreativität

Eine interessante Studie aus dem Jahr 2012 untersuchte den Effekt von weißem Rauschen auf die Kreativität.

Die Wissenschaftler fanden dabei heraus, dass weißes Rauschen mit mäßiger Lautstärke bewirken kann, das die Kreativität gesteigert wird. Insbesondere bei einer Lautstärke von 79 dB zeigten sich positive Ergebnisse. Das Rauschen reduzierte Ablenkungen und förderte die Findung von kreativen Lösungsansätzen für Probleme.

Bei höheren Lautstärken von 85 dB hingegen verringerte sich die Kreativität, da das Rauschen als zu laut wahrgenommen wurde und das kreative Denken somit beeinträchtigte.

Weißes Rauschen für schnelleres Lernen und ein besseres Gedächtnis

Tatsächlich zeigten mehrere Studien, dass weißes Rauschen außerdem auch positive Effekte auf die Lernfähigkeit und die Erinnerungsfähigkeit

Auch hier spielt vermutlich die reduzierte Ablenkung eine große Rolle. Beim Lernen ist ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Konzentration unabdingbar. Da das weiße Rauschen eine Vielzahl an Störquellen ausblenden kann, sorgt es dafür, dass neues Wissen leichter aufgenommen und im Gehirn abgespeichert werden kann.

Selbstverständlich kann sich auch verbesserter Schlaf positiv auf Lernfähigkeit, Gedächtnis, Kreativität und Produktivität auswirken. Wie oben bereits erwähnt, fördert weißes Rauschen schnelleres Einschlafen und tieferen Schlaf sowohl bei Babys als auch bei Erwachsenen. 

Wer sich also dank weißem Rauschen nicht mehr so sehr mit Müdigkeit herumschlagen muss, ist sicherlich allgemein deutlich leistungsfähiger und kreativer.

Wo finde ich weißes Rauschen?

Nun fragst du dich sicherlich, wo du weißes oder rosa Rauschen am besten herbekommst. Hier sind einige Tipps und ein paar unserer Lieblingsoptionen.

1. Ganz einfach über das Internet

  • YouTube: Am schnellsten findest du weißes Rauschen ganz einfach über YouTube und vollkommen kostenlos. Hier ist ein Video, das wir selbst gerne verwenden – 10-Stunden ununterbrochenes rosa Rauschen.
  • Spotify: Suche dort einfach nach “Pink Noise” oder “White Noise” und du wirst fündig werden.
  • Soundcloud: Ebenfalls vollkommen kostenlos, zum Beispiel mit diese 30-minütige Aufnahme.

2. Rauschgeräte / “White-Noise Machines”

Rauschgeräte sind speziell dafür konzipiert, ausschließlich weißes und andere Rauscharten konstant über viele Stunden abzuspielen. Dazu besitzen sie in der Regel hochwertige Lautsprecher und integrierte Aufnahmen, die man dann bequem per Knopfdruck abspielen kann.

Manche dieser Geräte bieten zudem weitere spezielle Eigenschaften und haben gegenüber Apps oder YouTube einige Vorteile. Dazu zählen vor allem folgende:

  • Sie benötigen keine Internetverbindung, da die Aufnahmen auf den Geräten gespeichert sind.
  • Sie besitzen oftmals eine Vielzahl an unterschiedlichen Aufnahmen, zwischen denen man schnell und bequem wechseln kann. Dazu gehören neben weißem, rosa und braunem Rauschen oftmals auch Naturgeräusche wie plätscherndes Wasser, Regen oder Wellenrauschen.
  • Die Audioaufnahmen bieten ein absolut konstantes Geräusch ohne jegliche Unterbrechungen.
  • Manche Modelle lassen sich sogar per Fernbedienung bedienen oder können zusätzlich als Bluetooth-Lautsprecher genutzt werden.

Wir empfehlen vor allem dieses Rauschgerät von Roffie*. Es verfügt neben weißem und rosa Rauschen zusätzlich über 30 Naturgeräusche.

Wer seine White Noise Machine nicht nur als Rauschgerät, sondern auch als Bluetooth-Box nutzen möchte, sollte zu diesem Gerät von MIFA* greifen. Es verfügt über 15 verschiedene Klänge und einen eingebauten Akku, mit dem man das Gerät sehr flexibel und zum Beispiel auch auf Reisen nutzen kann.

3. Apps

Einige Apps haben sich ausschließlich auf die ununterbrochene Wiedergabe verschiedener Rauscharten spezialisiert. Viele davon sind kostenlos.

Wir selbst nutzen die kostenlose App White Noise HQ: sound machine. Sie bietet auch einen Sleep-Timer, mit dem man einstellen kann, nach welcher Zeit das Rauschen ausgehen soll.


FAZIT

Weißes Rauschen kann tatsächlich eine effektive Unterstützung sein, um die Konzentration und damit auch die Produktivität zu steigern. Vor allem in lauten Umgebungen hilft es dabei, ablenkende Geräusche zu überdecken und kaum noch wahrnehmbar zu machen. Dadurch werden wir nicht mehr so oft abgelenkt und bleiben viel länger bei der Sache.